Loading...
UNSERE KAMMER IST KEINE BANK! 2019-03-18T20:36:23+00:00

WIR VERKLAGEN DIE WIRTSCHAFTSKAMMER

Uns reicht es! Jährlich knöpft die Wirtschaftskammer allen österreichischen Unternehmen saftige Beiträge ab. Und das obwohl sie ein Vermögen in Milliardenhöhe angehäuft hat. Reformen und Sparvorhaben werden immer wieder versprochen, passiert ist bisher nichts. Die Wirtschaftskammer erinnert mittlerweile mehr an eine Bank als an eine sparsame Interessenvertretung.

Unsere Wirtschaftskammer ist keine Bank!

Deshalb bringt UNOS nun Klagen ein, um die Höhe der Beiträge zu prüfen. Diese müssen angemessen sein und dienen der Erfüllung des gesetzlichen Auftrages als Interessensvertretung der Unternehmer_Innen.

Geld zu horten ist ganz klar nicht die gesetzliche Aufgabe der Wirtschaftskammer!


DU WILLST DICH AN UNSERER KLAGE BETEILIGEN?

Das sind die einzigen beiden VORAUSSETZUNGEN:

  1. Du willst so wie UNOS ein klares, nachvollziehbares, transparentes Beitragssystem in der Wirtschaftskammer.
  2. Du hast in den letzten 4 Wochen deine Vorschreibung über die Grundumlage erhalten und diese noch NICHT bezahlt.

Wenn du beide Voraussetzungen erfüllst, dann kontaktiere uns per Mail und wir nehmen umgehend mit dir Kontakt auf und informieren dich über das weitere Vorgehen.

DU HAST NOCH FRAGEN ODER WILLST WEITERE INFOS ZUR KLAGE?

Dann schick uns einfach ein Mail an bescheidbeschwerde@unos.eu oder bleib über unseren Newsletter informiert.

„UNOS, als Stimme eines Unternehmerischen Österreich, wollen ein klares, nachvollziehbares, transparentes Beitragssystem in einer Wirtschaftskammer, die auf einer freiwilligen Mitgliedschaft basiert. Für mehr Transparenz und Fairness den Unternehmerinnen und Unternehmern gegenüber haben wir diese Klagen eingebracht.“