Loading...

Wo ist eigentlich Harald Mahrer?!

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer kämpfen derzeit ums Überleben und fühlen sich dabei von ihrer Interessenvertretung im Stich gelassen. UNOS Bundessprecher Sepp Schellhorn appelliert: „Die Krise ist längst schon bei den mittelbar betroffenen Unternehmen angekommen. Wenn die WKO nicht eine enorme Pleitewelle von der Wäscherei zur Tischlerei und bis in die Kreativwirtschaft akzeptieren will, dann sollte allen voran ihr Präsident schleunigst die Deckung verlassen.“

Für diese Wirtschaftskammer braucht es jetzt Reformen. Machen wir gemeinsam aus der Wirtschaftskammer wieder eine echte Interessenvertretung – unterstützt jetzt unsere Initiative:

https://gehtnedgibtsned.jetzt/support/

Werde Mitglied
Spenden
Newsletter